Home

Soziale Angst

Mailingliste

Ressourcen

Adressen

Beitraege

Forum

Kontaktliste

Gaestebuch

Chat

Internes

Kontakt
 
 
Netiquette der Mailingliste
| Information | Registrierung | Einstellungen | Nutzungshinweise | Netiquette | Entstehung | Statistik |
 
Die Netiquette der Mailingliste
 
 
 
Die Netiquette beschreibt die Umgangsform der Mailingliste. Sie ist nicht fest bindend wie z.b. die Regeln zur Nutzung, sondern vielmehr eine Richtlinie, die Ihnen den Umgang mit den anderen Mitgliedern erleichtern kann.
 
Wenn Sie neu bei der Mailingliste sind, lesen Sie erst ein paar Beiträge der anderen Mitglieder, damit Sie mit einen Eindruck von den Umgang miteinander bekommen. Sie dürfen sich gerne auch kurz vorstellen, das nimmt anderen Mitgliedern eventuelles Mißtrauen.
 
Lassen Sie die Mails erst mal auf sich wirken, bevor sie aus Emotionen heraus Antworten geben die sie später bereuen.
 
Lassen Sie sich nicht durch unangebrachte Bemerkungen anderer Mitglieder provozieren. Wenn Sie nicht darauf reagieren, haben Provokationen keine Chance.
 
Schreiben Sie zu jedem Thema eine separate Mail, packen Sie nicht mehrere Themen in eine Mail.
 
Halten Sie sich bitte an den Themenrahmen der Mailingliste. Wenn jemand eine Nachricht verschickt, die völlig außerhalb des Themenrahmens liegt, antworten Sie nicht darauf.
 
Wenn Sie mit jemandem über themenfremde Dinge sprechen möchten, nehmen Sie direkten Mailkontakt zu der Person auf. Beachten Sie aber daß es auch Mitglieder gibt, die keinen persönlichen Kontakt wünschen, dies sollten Sie dann akzeptieren.
 
Machen Sie Textzitate deutlich kenntlich. Dazu gehören auch für das Auge gut erkennbare Abstände zwischen Ihrer Antwort und dem Zitattext. Die handelsüblichen Mailprogramme machen das von selbst, jedoch werden HTML-Formatierungen in unserer Mailingliste automatisch automatisch entfernt. Schreiben Sie daher am besten gleich reine Textmails.
 
Die Betreffzeile sollte aussagefähig und kurz sein, vorzugsweise in folgender Form:
Zuerst den Betreff, dann an wen die Mail gerichtet ist.
Beispiel: Katja schreibt eine Mail an Alle: Therapieerlebnis (Alle)
Jemand antwortet auf Katja's Mail: Re: Therapieerlebnis (Katja)
 
Stellen Sie Ihr Mailprogramm so ein, daß für ausgehende Mails nach 76 Zeichen pro Zeile ein Zeilenumbruch stattfindet. Der automatische (seitenangepasste) Zeilenumbruch (Quoted Printable) sollte ausgeschaltet sein. Nicht alle Mailprogramme können sonst Ihren Text vollständig darstellen.
 
Es ist zu Ihrem Vorteil wenn Ihre Mails gut lesbar sind. Unklare Betreffzeilen, unübersichtliche Textblöcke aus einem Guß und zertückelte Sätze erschweren die Lesbarkeit und veranlassen sehr oft daß anderer Mitglieder Ihre Mail erst gar nicht lesen.
 
 
| Startseite | Impressum | Haftungsausschluß | Sitemap | Fehlerreport | Email |
| Rev. 2.1 / 23.03.03 / © 1997-2003 Dietmar Sovonja, alle Rechte vorbehalten. |